Sky lernt’s einfach nicht

Soeben habe ich im Basic Thinking Blog einen Artikel gelesen, der mir in punkto „Sky“ aus der Seele spricht.

Der verlustreiche Bezahlsender schafft es einfach nicht, seinen Kundenstamm entscheidend zu erweitern – geschweige denn in den Bereich der schwarzen Zahlen zu kommen. Dabei liegen die Gründe dafür meiner Meinung nach klar auf der Hand…

Der potentielle Kunde (nämlich ICH) sieht wahrscheinlich einfach keinen Sinn darin, warum er für die Bundesliga-Livespiele erst 16,90 EUR in ein Programmpaket „Sky Welt“ investieren soll, welches er gar nicht haben möchte. Er dann darf man noch einmal 16 EUR drauflegen, damit der Bundesliga-Ball über die Glotze rollt. Und wer Fan eines Vereins ist, der die Champions League-„Flatrate“ für sich gebucht hat, der darf auch noch mal 12 EUR für diese Übertragungen drauflegen.

Hallo Sky! Warum bietet ihr nicht ein „Sky Fan“-Paket an? Da bekomme ich dann für z.B. 15 EUR im Monat alle Bundesliga-, DFB-Pokal- und Champions League-Spiele meines Vereins zu sehen. Alles andere könnt ihr dann denen freischalten, die es haben wollen und nicht haben müssen.

Achja, und wenn Ihr schon dabei seid: schafft auch gleich die Mindestvertragslaufzeit ab. Denn wenn die Tarife fair und flexibel sind, bleibe ich Euch auch freiwillig mindestens 12 Monate treu!

4 Kommentare

  • Hi,
    mir geht es bezüglich Sky ähnlich wie Dir. Ich interessiere mich vor allem sehr für Tennis, da hat Sky ja die exklusiven Rechte für Wimbledon und finde es sehr schade, dass man dann immer gleich ein 12 Monats Abo inklusive Sky Welt nehmen muss.

    Dennoch habe ich mich nun bei dem guten Angebot neulich dafür entschieden Sky zu testen. Die Wimbledon Berichterstattung war schonmal sehr gut. Nur wie sehr ich die restlichen Monate nun ausnutzen werde weiß ich noch nicht.

    Vll. stellt Sky ja irgendwann noch die Tarifpolitik um und führt On-Demand ein… 🙂

  • Die hatten ja schon zu Premiere-Zeiten mal einen On-Demand-Tarif namens „Flex“, so eine Art Prepaid-Verfahren. Im Prinzip nicht so verkehrt, nur leider waren dann die Freischaltgebühren für eine Sendung unverschämt hoch. Ein Spiel der Bundesliga und Champions League hat bis zu 10 EUR gekostet, je nach dem, ob es ein „Topspiel“ war.

  • Hmm… das wusste ich gar nicht – danke für die Info!

    10 Euro pro Fußballspiel? Da kann man ja gar nicht entspannt gucken…

  • Pingback: Sky lernt’s immer noch nicht | noltenet.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.