GEZ 2.0 – Die Haushaltsabgabe kommt…

In diesen Tagen wird viel über Sparpakete, Milliardenlöcher und soziale (Un-)Gerechtigkeit gesprochen, diskutiert und gestritten.
Da geht es fast schon unter, dass die GEZ-Gebühr abgeschafft werden soll…Die „Haushaltsabgabe“ wird die GEZ-Gebühr 2.0 und ist meinem ersten Eindruck nach eine der sinnvollsten „Reformen“ der letzten Zeit. Wenn es so umgesetzt wird, wie ich es verstanden habe, wird in Deutschland wirklich mal „Bürokratie abgebaut“ – eine Floskel, die bei mir in jedem Wahlkampf Blitzherpes auslöst. Jeder drittklassige Politiker schreibt das in sein Wahlprogramm, wenn er sonst keine Ideen hat…

Aber zurück zur GEZ: eine pauschale Abgabe pro Haushalt ist doch absolut transparent. Kein Unterschied mehr, ob nun Fernseher, Radio oder Computer, keine GEZ-Fahnder; kein Unterschied mehr wer welches Gerät nutzt. Jeder Haushalt -soziale gerechtfertigte Ausnahmen wird es hoffentlich geben- zahlt einfach 17,98 EUR im Monat …und basta.

Ich höre schon so manchen wieder die üblichen Gegenargumente runterleiern: „für den Mist sollte man gar nichts zahlen müssen. Die Öffentlich-rechtlichen gucke ich sowieso nie!“. Aber die ARD und das ZDF haben auch Qualität zu bieten: zum Beispiel die Fußball-WM in HD – und das „umsonst“. Während sich auch die Privaten den Schritt ins HD-Zeitalter mit 50 EUR pro Jahr kofinanzieren lassen, gibt es öffentlich-rechtliches HD für den gleichen Preis wie vorher.

Viele werden über eine pauschale Haushaltsabgabe meckern, aber es gibt zur Zeit weitaus schlechtere Ideen in Deutschland!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.