Fakturierung und Buchhaltung als Cloud Apps

Wer ein Gewerbe betreibt, sei es auch noch so klein, muss sich mit den Themen „Buchhaltung“ und „Fakturierung“ auseinandersetzen. Das ist bei mir nicht anders. Da ich mein Gewerbe nebenberuflich betreibe, will ich so wenig Zeit wie nötig mit diesen Sachen verbringen und mich auf meine eigentlichen Projekte konzentrieren.

Bislang habe ich dazu „Lexware BüroEasy“ verwendet. Nach meinem Umstieg auf Mac war BüroEasy der einzige Grund noch ein virtuelles Windows XP zu betreiben. Für Mac OS X gibt es nicht wirklich gute und vor allem einfache Alternativen.
Als ich gestern die Buchhaltung für das ganze Jahr 2010 gemacht hatte, war ich von der ganzen Sache wieder derartig genervt, dass ich Google um Rat gebeten habe, ob es sowas nicht als Online-Anwendungen gibt.

Und Bingo: mit FreeFIBU und Billomat gibt zwei Cloud Services, die auf den ersten Blick wie für mich gemacht aussehen. Einfache Oberfläche, funktionell auf das nötige Minimum reduziert. Perfekt für den durchschnittlichen Kleinunternehmer. Und das Beste: beides ist (in der Grundversion) kostenlos.
So kann man in Ruhe testen, ob das gebotene den eigenen Ansprüchen genügt. Bislang (ok, meine Erfahrungen sind noch nicht so ausgeprägt) gefällt mir das schon sehr gut.

Bei Billomat habe ich auch gleich auf einen kostenpflichtigen Account umgestellt, da für die Nacherfassung von 2011 die Grenze von 5 Dokumenten pro Monat schnell erreicht ist. Man kann monatlich (bzw. zum Ende des gewählten Zahlungszeitraums) wieder downgraden, was ich wohl auch nach der Anfangsphase machen werde, da ich dann in der Praxis mit den Einschränkungen leben kann. Mehr als fünf Rechnungen schreibe ich nicht im Monat.

Bei FreeFIBU sieht es ähnlich aus. Grundsätzlich kostenlos, für den Jahresabschluss und evtl. Zusatzleistungen („Kontrollpakete“) muss man bezahlen – das aber im absolut fairen Rahmen. FreeFIBU hat auch eine Live-Import-Schnittstelle für Billomat und man kann die Rechnungen direkt als Erlöse verbuchen. So schließt sich der Kreis!

Ich will nicht behaupten, dass mir die Buchhaltung in Zukunft „Freude“ bereiten wird, aber mit den Services von FreeFIBU und Billomat fühle ich mich jetzt schon ein bißchen entlastet. Ich hoffe, der erste Eindruck täuscht nicht…

Nachtrag

Ich habe nun mit Scopevisio eine weitere Cloud-Software entdeckt, welche ich sowohl zur Erstellung von Rechnungen, als auch für die einfache Finanzbuchhaltung nutzen kann. Optimal ist, dass diese Software auch auf dem Mac funktioniert. Es gibt eine kostenlose 30 tägige Testphase, werde ich mir mal genauer ansehen: https://www.scopevisio.com/finanzbuchhaltung/buchhaltung_mac

3 Kommentare

  • Bin jetzt seit 2 Wochen oder so bei Billomat, und muss sagen ich bin begeistert. Hatte vorher echt Stress damit grade kleine Rechnungen für Hosting etc. monatlich zu stellen, und gar keine Lust mehr das überhaupt anzubieten. Wenn ich ne halbe Stunde jeden Monat an der Rechnung sitze mach ich ja minus dabei.

    Mit Billomat hab ich das jetzt perfekt in den Griff bekommen, zu Datum X wird automatisch die Rechnung versendet, ich kann es super nachverfolgen. Ist echt toll. Bin selten wirklich zufrieden mit irgendwas, aber das läuft jetzt. Motiviert einen was zu verkaufen wenn man weniger administrativen Aufwand hat, und mehr kreativ und ergebnisorientiert seinen Job leisten kann.

    Denke es ist nicht nur für Kleinunternehmer interessant, sondern ebenso für Mittelständler, bei Großunternehmen kann ich es nicht bewerten.

    Daumen hoch!

  • Abo-Rechnungen gibt es auch in BüroEasy („Gemerkte Buchungen“) und die nutze ich auch bei Billomat. Brauche sie zwar nur für Jahresrechnungen, aber so muss ich nicht daran denken.

  • Ich bin derzeit bei Collmex und vollauf zufrieden. Hab im letzten Jahr mit GSBuchhalter gearbeitet. Zwar ist die Onlinebuchhaltung bisschen spartanisch im Vergleich zu einem Windowsprogramm, aber ich würde nicht mehr wechseln. Mal ganz abgesehen davon, das ich mir um Updates keine Gedanken mehr machen muss. Billomat ist auch sehr gut, aber da ich meine Buchhaltung selber erledige, reicht mir ein reines Rechnungsprogramm nicht aus, da muß auch eine Fibu mit dabei sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.