Backupstrategie verfeinert

Es ist schon etwas länger als ein Jahr her, dass ich hier meine Backupstrategie beschrieben hatte. Im Prinzip hat sich seit damals auch nicht viel geändert – bis jetzt.

Mit der aktuellen Firmware DSM 3.2 meines Synology-NAS gibt es auch ein Erweiterungspaket für das Strato HiDrive, mit dem man seine Daten in die Cloud (ich liebhasse dieses Wort!) sichern kann. Hatte ich bislang auch gemacht, eben nur „zu Fuß“ mit rsync per Cronjob. Mit dem HiDrive-Addon geht es aber nun komfortabler, schön mit Klickiklicki, ihr wißt schon.

Aber das ist nicht die einzige Änderung. Was mich von Anfang an der HiDrive-Geschichte störte, war die Tatsache, dass meine Daten bei Strato unverschlüsselt rumlagen. Und auch hier kann mein NAS Abhilfe schaffen – durch automatische Verschlüsselung der definierten Freigaben. Ist kein neues Feature, ich hatte mich nur noch nicht ausreichend damit beschäftigt. Nachdem ich aber nun ein paar Tests, vor allem mit dem Restore, gemacht hatte, sind nun die Freigaben mit meinen „heiligsten“ Daten verschlüsselt. Alles muss man nicht verschlüsseln, die MP3-Sammlung kann man sicherlich mit ruhigem Gewissen auch unverschlüsselt bei Strato ablegen.

Das doofe an der Sache ist das erneute Übertragen mehrerer Gigabytes, aber da muss meine DSL-Leitung durch.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.