Ainol Novo 7 Aurora – ein tolles Billig-Tablet aus China

Eher durch Zufall bin ich im Android-Hilfe-Forum über das Ainol Aurora gestossen. Kennt ihr nicht? Wundert mich nicht – gibt’s auch nicht an jeder Ecke zu kaufen, sondern muss aus China bestellt werden (mit Einfuhrzoll und allem Pipapo). Alternativ läßt man das Gerät besser über einen Importeur nach Deutschland holen.

Ich habe am 10. Februar im Onlineshop Androidfiguren.de eine „Vorbestellung“ aufgegeben, denn das Tablet war nicht auf Lager, sondern musste erst noch gebaut und nach Deutschland geflogen werden. Das ganze glich einer Odyssee, die man im extra eingerichteten Ainol-Forum nachlesen kann.

Warum eigentlich der ganze Aufwand? Ich konnte dem Preis-/Leistungsverhältnis nicht widerstehen: 7″ Tablet, Android 4.0 Ice Cream Sandwich, 1GB RAM und (ausschlaggebend) ein IPS-Display mit 1024×600-Auflösung. Das ganze gibt es für knapp 165 EUR. Für ein „Gadget“ noch im akzeptablen Rahmen.

Am 08. März dann die „erlösende“ Mail, in der mir der Versand meines Tablets angekündigt wurde. Nach dem Wochenende kam das Gerät dann auch endlich bei mir an und konnte „auf Herz und Nieren“ überprüft werden.

Hat es sich gelohnt? Ich meine, ja! Die technische Ausstattung kann sich sehen lassen. Das System läuft mit dem richtigen ROM schön flüssig und im Gegensatz zu meinem Archos 101 G8 liegen die 7″ viel besser in der Hand. Gerade das Lesen von E-Books mit der Kindle-App von Amazon macht sehr viel Spaß und lässt mich so wieder öfter lesen.

Aber man muss auch das ein oder andere in Kauf nehmen, wenn man mal den Preis betrachtet. Die Verarbeitung kann nicht mit deutschen oder sagen wir mal „westlichen“ Standards mithalten. Das Display, welches richtig schön hell ist, ist nicht richtig mit dem Gehäuse „verklebt“ (?) und lässt sich deshalb an den Rändern leicht runterdrücken, was mich irgendwie immer irritiert. Auch läßt sich das Gehäuse von hinten leicht bewegen, was zu einem störenden Knarz-Geräusch führt. Nicht schön, aber das ist wohl der Preis für den Preis 😉

Ich bereue den Kauf nicht, ganz im Gegenteil. Für 165 EUR bekommt man z.Z. nichts besseres.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.